Hausordnung

  1. Die Bösen Buben lehnen jegliche Form der Diskriminierung ab. Gegenseitiger Respekt, unabhängig von Aussehen, Alter und Herkunft ist oberstes Gebot! Deswegen müssen AFD-Anhänger und ihre Gesinnungsgenossen draußen bleiben.
  2. Unsere Eintrittspreise enthalten einen Mindestverzehr in Höhe von 5,00 €. Schülern und Studenten von 18 bis 29 Jahren und Inhabern der BerlinCard oder ähnlichem Nachweis erhalten i. d. R. gegen Nachweis einen Sozialrabatt. Die jeweiligen Eintrittspreise sind unter den einzelnen Terminen nachlesbar.
  3. Unsere Veranstaltungen unterliegen regulär keinem Dresscode. Ausnahmen sind ausdrücklich gekennzeichnet (dc) – in diesem Fall erwarten wir von allen unseren Gästen, dass sie sich aus Respekt vor den anderen Gästen daran halten.
  4. Mit der Zusatzinformation (Ende um xx h) behalten wir uns vor, auch früher zu schließen. Die Entscheidung obliegt dem Mitarbeiter an der Bar.
  5. Für die hier veröffentlichten Termine behalten wir uns kurzfristige Änderungen vor.
  6. Für Termin-Falschmeldungen in fremden Publikationen übernehmen wir keine Verantwortung. Entscheidend ist im Zweifelsfall allein der Terminkalender auf dieser Webseite.
  7. Bitte lasst euer Mobiltelefon oder Tablett-PC in der Garderobe. Wir dulden weder den Gebrauch dieser Geräte, noch den von Fotoapparaten während unserer Partys. Bitte bedenkt, dass ihr dadurch andere Gäste stören, verunsichern und in ihrer Intimsphäre verletzen könnt.
  8. Redet bitte miteinander über den Gebrauch von Handschuhen und Gummis. Es bleibt euch überlassen, wie ihr das handhabt. Aber die Hygiene­an­sprüche des Einzelnen sollen unbedingt respektiert werden.
  9. Bitte wascht Euch zwischendurch. Es ist ungeil sich in den Fettfleck zu setzen, den jemand anders kurz vorher per Körperabdruck hinterlassen hat.
  10. In diesem Sinne bitten wir Euch auch den Platz, auf dem Ihr gespielt habt, sauber und ordentlich zu verlassen. Dann können die Nächsten gleich loslegen und müssen nicht erst noch fremden Schmutz wegmachen.
    • Achtet dabei bitte besonders auf Pfützen und Schmierfilm auf dem Boden und Sitz- und Liegeflächen. Darauf rutscht man sehr leicht aus. Wir können dafür keine Haftung übernehmen!
    • Wir haben in allen Räumen Sprühflaschen mit Desinfektionsreiniger stehen. Für das gebrauchte Papier und Handschuhe gibt es ausreichend Körbe in jeden Raum. Bitte entsorgt euren Müll selbstverständlich dort hinein.
    • Wenn etwas fehlt, zögert bitte nicht, uns an der Bar zu informieren.
    • Wenn ihr es bevorzugt, dürft Ihr gerne unsere Frottee-Handtücher benutzen. Es sind ausreichend verfügbar. Ggf. fragt deswegen beim Barmann nach. Gebrauchte Handtücher entsorgt ihr bitte in die dafür vorgesehen Körbe in den Waschräumen.
    • Bitte wischt eure Hände nicht in den Vorhängen ab. Sie sind extrem aufwändig zu reinigen!
  11. Gläser, Getränkedosen und -flaschen bitte nicht in den Müll werfen, sondern in die aufgestellten Getränkekisten stellen — oder besser gleich auf dem Weg zur Bar mitnehmen.
  12. Bei vielen unserer Partys ist der Barmann auf euer Mitdenken und -helfen angewiesen, da er seinen Dienst alleine tut und die Bar mit Kasse und Garderobe nicht so oft verlassen kann.
  13. Gebt aufeinander acht. Helft, wenn Ihr könnt. Manchmal reicht es, jemandem eine Papierrolle in die Hand zu drücken, manchmal muss es auch ein Glas Wasser sein. Es sollte selbstverständlich Teil unserer Partykultur sein, dass Respekt, Hygiene und überhaupt soziale Verantwortung eine wichtige Rolle spielen.
  14. Vergesst bitte nicht: die Bösen Buben e.V. sind eine Nonprofit-Organisation. D.h., alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich für euer Wohlergehen. Für den Erhalt unseres Angebotes sind wir auf die Eintrittsgelder und den Gastronomieverkauf angewiesen! Bitte konsumiert deshalb ausschließlich die Getränke, die wir an der Bar verkaufen.
  15. Den Anweisungen unserer Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten. Sie repräsentieren den Verein hauptverantwortlich während unserer Partys und üben somit auch das Hausrecht aus.

Lob, Anerkennung aber auch Kritik sind uns jederzeit willkommen. Die schönste Anerkennung für unsere Mitarbeiter ist immer noch ein Trinkgeld, das viel dazu beiträgt, dass alle jederzeit hilfsbereit, motiviert und wirklich gerne immer wieder für euch da sind.In diesem Sinne wünschen wir euch — und uns — viel Spaß an diesem Abend!

Böse Buben e.V.